Geodatenworkshop in der Mongolei

Die Firma terrestris ist im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt „Integriertes Wasserressourcen-Management in Zentralasien: Modellregion Mongolei (MoMo)“ für das Geodatenmanagement zuständig. In diesem Zusammenhang soll auch Capacity Development stattfinden, d.h., Wissen von den deutschen Projektpartnern an die mongolischen Partner übermittelt werden. johannes_daniel_hinrich_in_ubIn dieser Eigenschaft ist ein Team von terrestris in die Mongolei gereist und führt an der Technischen Universität in Darkhan (MUST) einen Workshop zum Geodatenmanagement durch. Anlässlich der Eröffnung des Workshops durch den wissenschaftlichen Koordinator des MoMo Projektes, Herrn Dr. Daniel Karthe, wurde vom deutschen Botschafter in der Mongolei, Herrn Dr. h.c. Peter Schaller ein Grußwort an die Teilnehmer gerichtet. In diesem wurde u.a. die Bedeutung von Wissen und Know-How für eine Volkswirtschaft betont und er freute sich über die mongolisch-deutsche Kooperation. Der Direktor der Technischen Universität, Herr Prof. Dr. Dorligsuren Lkhanag, sprach ebenfalls ein Grußwort und erwähnte, dass der Geodatenworkshop eine Premiere an der MUST darstellt. In den dafür vorgesehenen 5 Tagen werden grundsätzliche Konzepte der geographischen Datenverarbeitung theoretisch erläutert und anschließend mittels praktischen Übungen mit dem freien Desktop-GI System Quantum GIS vertieft. Erweitert werden die Übungen durch das eigene Kartieren mit GPS-Geräten an 2 der 5 Tage.
v.l.n.r Dr. h.c. Peter Schaller, Prof. Dr. Lkhanag Dorligsuren, Hinrich Paulsen, Dr. Daniel Karthe

v.l.n.r Dr. h.c. Peter Schaller, Prof. Dr. Lkhanag Dorligsuren, Hinrich Paulsen, Dr. Daniel Karthe

Die Resultate werden in die OpenStreetMap Plattform eingestellt und stehen so der Öffentlichkeit zur Verfügung. Bei den Kursteilnehmern handelt es sich zu etwa 80% um Dozenten der Technischen- und der Agrar Universität, sodass berechtigte Hoffnung in Bezug auf einen Multiplikatoreffekt besteht.The company terrestris is involved in the project „Integrated Water Resources Management in Central Asia: Model Region Mongolia (MoMo)“ which is funded by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF). In this project terrestris is responsible for the geodata management. In this context Capacity Development is set to take place meaning the transfer of knowledge from german to mongolian project partners. johannes_daniel_hinrich_in_ubIn this capacity a team from terrestris travelled to Mongolia where it is conducting a geodata management workshop at the Technical University in Darkhan (MUST). On the occasion of the opening of the workshop by the scientific coordinator of the MoMo project, Dr. Daniel Karthe, the German Ambassador to Mongolia, Dr. h.c. Peter Schaller greeted the participants. In his address he emphasized amongst other aspects the importance of knowledge and skills for a national economy and was pleased about the german-mongolian cooperation. The director of the Technical University, Prof. Dr. Dorligsuren Lkhanag, also addressed the participants and mentioned that such a geodata management workshop was a first at MUST. In the allotted 5 days fundamental concepts of geographical data handling and manipulation will be dealt with on a theoretical basis. There is also the chance to put this newly gained knowledge into practice by working with the free and open source desktop GIS Quantum GIS. The practical side of the workshop is being augmented by mapping excersises with GPS devices on 2 of the 5 days.
f.l.t.r Dr. h.c. Peter Schaller, Prof. Dr. Lkhanag Dorligsuren, Hinrich Paulsen, Dr. Daniel Karthe

f.l.t.r Dr. h.c. Peter Schaller, Prof. Dr. Lkhanag Dorligsuren, Hinrich Paulsen, Dr. Daniel Karthe

The results will be published on the OpenStreetMap platform and will thus be available to the public. Approximately 80% of the course participants are lecturers at the Agricultural- and Technical Universities so there is justified hope for a multiplier effect.