OSGeo Codesprint 2018: Hacking on FOSSGIS 2018 in Bonn

Wie auch auf unserer Homepage angekündigt, fand in der Woche vom 18.03.2018 bis zum 25.03.2018 der alljährliche OSGeo CodeSprint statt. Dieses Mal parallel zur FOSSGIS-Konferenz im außergewöhnlichen Ambiente des Bonner BaseCamps.

Nach Toronto (2009), New York City (2010), Montreal (2011), Island Wood, Seattle (2012), Boston (2013), Wien (2014), Philadelphia (2015), Paris (2016) und im letzten Jahr Daytona Beach fand dieses Event zum ersten Mal in Deutschland statt.

Die Resonanz auf den Codesprint war enorm, auf der Veranstaltungswikiseite waren 95 Teilnehmer registriert. Auch die inhaltliche Vielfalt der vertretenen Projekte war groß; von Basisbibliotheken wie GDAL, Proj (Proj.4), OWSLib & JTS über GRASS GIS, MapServer, GeoServer & deegree zu OpenLayers, react-geo, Mapbender und nicht zuletzt zahlreichen anderen Projekten wie QGIS, GeoNetwork & SHOGun (usw.).

Von terrestris nahmen insgesamt acht Mitarbeiter teil, die neben der Betrachtung und Bearbeitung unserer Kerntechnologien auch Kontakte zu befreundeten Teams aufbauen und pflegen konnten. Nachfolgend sehen Sie einige Ergebnisse des CodeSprints in Zahlen und Bildern (hier am Beispiel react-geo).

Im noch jungen Project react-geo ist zur CodeSprint Woche ein deutlicher Peak bei den commits zu erkennen. Hierbei wurden neben neuen Features auch Bugs behoben und die Dokumentation verbessert. Insgesamt wurden sogar mehr Zeilen gelöscht als hinzugefügt, womit ein Schwerpunkt auf der Refaktorierung des existierenden Codes lag, unter Beibehaltung existierender und in Projekten verwendeter Funktionalität.

Besonders hervorzuheben ist sicherlich die verbesserte Dokumentation der react-geo-Bibliothek. Unter https://terrestris.github.io/react-geo/docs/latest/index.html ist die überarbeitete Dokumentation verfügbar, die zu allen Komponenten ausführlich die Konfigurationsoptionen und ein editierbares Livebeispiel enthält. Zur Dokumentation wird seit dem Codesprint react Styleguidist verwendet.

Nachfolgend ein paar Impressionen zum diesjährigen Codesprint im Basecamp Bonn: 

previous arrow
next arrow
Slider
 

Zur Veranstaltung existieren zahlreiche Fotos bei Flickr; diese können Sie sich hier ansehen. 

Die Organisation des diesjährigen Codesprints, welche zum Teil von terrestris Mitarbeitern unterstützt wurde, war insgesamt hervorragend. An dieser Stelle möchten wir uns sowohl bei der OSGeo und allen Beteiligten als auch bei den zahlreichen Sponsoren für das erfolgreiche Event bedanken.

Wir schauen mit Vorfreude auf eine etwaige Partizipation an zukünftigen Veranstaltungen dieser Art, weil die freundlich-kollaborative Atmosphäre ein effektives aber auch kreatives Arbeiten an Freier und Open Source GIS Software bestmöglich unterstützt.