„Bratwurst, Bier und GIS“ – das Sommerfest von terrestris und mundialis

Der aktuelle Blick nach draußen erinnert uns stark an unser mittlerweile schon gut zwei Wochen zurückliegende Sommerfest. Vorgestellt hatten wir uns einen Tag mit Sonnenschein und 30 Grad. Doch kurz vor dem eintreffen der ersten Gäste sah es leider aus wie jetzt: latent grau und überwiegend zu feucht. 

Am 09. Juni 2017 hatten die Firmen  terrestris und mundialis unter dem  Motto „Bratwurst, Bier und GIS“ zum Sommerfest eingeladen. Die Veranstaltung sollte das Thema Networking und Informationsaustausch forcieren, was auch von allen Anwesenden gut und gerne genutzt wurde. Ein spannendes und abwechslungsreiches Vortragsprogramm sollte in die Veranstaltung einführen und vertrat somit den Namensteil „GIS“ der Veranstaltung, auch wenn nicht alle Vorträge rein mit dem Thema „Geoinformation“ zu verknüpfen waren.

Ab 13 Uhr trafen die ersten Gäste ein und konnten exklusiv die neu erstellten, im Juni im Bonner Stadthaus ausgestellten, Satellitenbild-Kunstwerke bewundern. Pünktlich um 14 Uhr hieß unser Geschäftsführer von terrestris und mundialis  Till Adams alle etwa 50 Gäste herzlich willkommen. Los ging es mit dem ersten, von insgesamt fünf spannenden Vorträgen über GIS relevante Themen aus der Region. Hier die Vorträge im Einzelnen:

  • „Bewährtes, Standards und neue Trends vom Open Geospatial Consortium“
    Athina Trakas, Open Geospatial Consortium
  • „From Zero to Hero“
    Ivan Ryzkov, Digital Hub Region Bonn
  • „Cropwatch – Informationssystem zur Prozesskontrolle und -analyse in der Pflanzenproduktion“
    Dr. Henrik Schumann, Universität Bonn
  • „Entwicklung eines modularen Web-GIS zum universellen Einsatz bei der Deutschen Telekom“
    Torsten Drey , T-Systems 
  • „GIS & Geo-Aktivitäten in und um Bonn“
    Dr. Ulrich Ziegenhagen, Wirtschaftsförderung Bonn

Während der Vorträge hatte auch das Wetter ein einsehen, was allerdings auch zu steigenden Temperaturen im Vortragsraum führte. Vom Technik-Chef Marc Jansen persönlich wurden die Gäste daher zwischendurch mit frisch gezapftem Kölsch versorgt.

Standesgemäß wurde jeder Vortragende mit einer Flasche exklusiven Bieres entlohnt.

Pünktlich zum Ende des Teils „GIS“ zeigte sich dann die Sonne vollkommen und der zweite Teil der Veranstaltung, Networking in lockerer Atmosphäre, konnte wie geplant in unserem Hof stattfinden.

Auch dieser zweite teil hat unsere Erwartungen, ein regionales Forum zum Austausch und Kennenlernen von regionalen Akteuren, Kunden, Freunden und Geschäftspartnern zu schaffen, vollkommen erfüllt. Damit steht einer Fortsetzung im Frühsommer 2018 nichts mehr im Wege.

Nachfolgend finden Sie einige Impressionen von unserem Sommerfest „Bratwurst, Bier und GIS“. 

Arrow
Arrow
Slider